Blasiussegen

Am 3. Februar ist der Namenstag des heiligen Blasius. Dieser soll der Legende nach ein Kind, das an einer Fischgräte zu ersticken drohte gerettet haben. Daher wird an diesem Tag auch der Blasiussegen in den Kirchen erteilt. In Todtenweis machte dies Aushilfspfarrer Wolfgang Held aus Friedberg, mit zwei überkreuzten Kerzen und dem Spruch „Auf die Fürsprache des heiligen Blasius bewahre er dich vor Krankheiten und sonstigem Übel“