Fußwallfahrt 2013

Trotz des schlechten Wetters nahmen 35 GLäubig an der Fußwallfahrt nach Maria im Elend teil, darunter auch pater Vitalis. Nach rund zwei Sstunden Gebet und Marsch wurde der kleine Wallfahrtsort mitten im Wald errreicht. Den Gottesdienst gestalteten Pfarrer Alfred Nawa und Pater Vitalis gemeinsam. Hierzu waren auch viele mit dem Auto gekommen. Nach einer Brotzeit gingen 15 Pilger wieder zurück nach Todtenweis. Die letze halbe Stunde begann es zu Regenen, so dass alle klatschnass an der Pfarrkirche ankamen.