Fronleichnam 2012

Die Fronleichnamsprozession fand in Todtenweis nach dem Abendgottesdienst statt. An vier Altären wurden jeweils ein Evangelium, Fürbitten und Segensgebete vorgetragen. In diesem Jahr wurde erstmals im Pfarrgarten der erste Altar aufgebaut. Passend dazu wurden hier Texte für die Kirche gelesen. Pater Alfred Nawa trug die Monstranz mit dem Leib Christi durch die Straßen. Das Allerheiligste wurde geschützt durch den “Himmel”. Dieser wurde von den Mitgliedern der Kirchenverwaltung getragen. An den Altären wurde für die Kirche, für die Gesellschaft, für die Landwirtschaft und für den Frieden gebetet. Den würdigen Rahmen der Fronleichnamsprozession gaben zum einen die mit roten Tüchern geschmückten Häuser und das Mittragen der Vereins- und Kirchenfahnen. Ebenso dabei waren auch die Erstkommunionkinder in ihren Festgewändern. Auch sie trugen eine weiße Fahne mit. Einige Altäre waren mit Blumenteppichen geschmückt. Auch in der Pfarrkirche war vor dem Altar ein Blumenbild, das die Monstranz zeigt, aufgestellt. Ebenso wurde das Vortragekreuz, das bei der Prozession vorangetragen wurde entsprechend dekoriert.